04.07.2011 Blattsalat ist sachsenweit spitze

Döbeln/Dresden. Die Schülerzeitung „Blattsalat“ vom Lessing-Gymnasium Döbeln hat den ersten Platz beim Wettbewerb um den Sächsischen Jugendjournalistenpreis 2011 in der Kategorie Gymnasium gewonnen. Den Siegerpreis stiftete die Sächsische Zeitung. Die Auszeichnung erfolgte im Plenarsaal des Landtages in Dresden.

Die Schülerzeitung „Blattsalat“ des Lessing-Gymnasiums ist die beste Schülerzeitung Sachsens. Anfang Juli, noch vor den Sommerferien, fand die Preisverleihung zum Sächsischen Jugendjournalistenpreis im Dresdner Landtag statt. Für die Verleihung hatte auch die Blattsalat-Redaktion eine Einladung bekommen. Die achtköpfige Delegation der Redaktion ahnte jedoch bei ihrer Anreise noch nicht, dass der Besuch in der Landeshauptstadt am Ende so erfolgreich sein würde.
Die LGD-Schüler mussten auf ihren Stühlen im Plenarsaal des Landtags lange durchhalten. Denn beim Jugendjournalistenpreis können sich Grundschulen, Mittelschulen, Berufsschulen, Förderschulen und Gymnasien bewerben. Die Preisträger der Gymnasien wurden erst am Ende der Veranstaltung bekannt gegeben. Also mussten sich die Blattsalat-Redakteure gedulden. Doch dann endlich der erlösende Moment. Olaf Kittel, stellvertretender Chefredakteur der Sächsischen Zeitung, trat für die Laudatio ans Mikrofon. Er kürte die Sieger – den „Blattsalat“. Die Freude in den Reihen der Döbelner war groß. Keiner hatte geglaubt, dass man es in diesem Jahr auf den ersten Platz schaffen würde. Im vergangenen Jahr waren die Döbelner bereits mit dem Preis für den „Aufsteiger des Jahres“ ausgezeichnet worden. Auch bei Schulleiter Michael Höhme, der die Döbelner Delegation nach Dresden begleitet hatte, war die Freude groß. „Das ist wirklich eine tolle Sache für die Redaktion und für unsere Schule“, kommentierte er das Geschehen, als sich die Schüler ihren Preis aus den Händen von Olaf Kittel abholten. Als Sieger erhielt die Redaktion insgesamt 500 Euro Preisgeld.

"Blattsalat"-Redaktion

auf dem Podium des Landtages Foto: Robert Michael


Aber auch Einzelbeiträge wurden ausgezeichnet und auch da hatte der Blattsalat zwei Mal die Nase vorn. Die damalige Neuntklässlerin, jetzt Zehntklässlerin, Vanessa Hein siegte in der Altersklasse ab 15 Jahre mit einem Artikel, in dem eine ehemals magersüchtige Schülerin des Lessing-Gymnasiums über ihre Zeit in einer Dresdner Klinik erzählt. Jasmin Sonntag, heute in der sechsten Klasse, gewann in der Altersgruppe der Sechs- bis 14-Jährigen den zweiten Platz. Sie porträtierte einen Klassenkameraden, der zwei Klassen übersprungen hatte und mit neun Jahren bereits in der fünften Klasse lernte.
Der Erfolg spornt an. Auch in diesem Schuljahr sollen wieder vier Blattsalat-Ausgaben erscheinen. Der Döbelner Anzeiger, der der Schülerzeitung den Druck ermöglicht, ist wieder mit im Boot und wird die Zeitung auch in diesem Jahr unterstützen. Am Anfang des Schuljahres vergrößerte sich die Redaktion. Neue engagierte Schreiberlinge und Fotografen verstärken jetzt das Blattsalat-Team. Auch medial will der Blattsalat neue Wege beschreiten. Die Redaktion will künftig mit der Video-AG zusammenarbeiten, die dann Beiträge zu den Themen der jeweiligen Hefte produzieren will. Die Leser können also weiterhin gespannt sein.

Jana Mundus

Neu:

"Blattsalat" kooperiert mit der Video-AG des LGD. Auf YouTube wurde ein eigener Videokanal eingerichtet. Zu ausgewählten Themen der "Blattsalat"-Ausgabe finden sich hier Interviews oder kurze weiterführende Beiträge.
Besucht den LGD-Videokanal: Hier klicken!!!