1981: Mit dem Dichters vertraut

Mit dem Leben des Dichters vertraut gemacht – Zu Ehren Lessings Festveranstaltungen an der EOS

Im Februar jährte sich der 200. Todestag von G. E. Lessing. Grund genug also, dass sich die FDJ-ler und Pädagogen der Döbelner Lessing-EOS traditionsgemäß mit dem Leben und Wirken Lessings weiter vertraut machten. Jede Klasse unserer Schule fertigte in Vorbereitung dieses Tages eine Wandzeitung an, wobei sie diesen bedeutendsten Vertreter der deutschen Aufklärung mit seiner Biographie, seiner Zeit im Theater, mit seinen Fabeln und in seiner Wolfenbüttler Zeit vorstellten.


Am 2. März fand in unserer Aula eine Festveranstaltung statt. […] Gast und Referent war Professor Rohmer, Direktor der Theaterhochschule Leipzig. Seine Ausführungen werden helfen, daß wir uns als Jugendliche noch besser in Lessings Zeit hineinversetzen können und seine damals bestehenden Probleme erfassen. Chor, Singegruppe und Instrumentaldarbietungen sorgten für eine musikalische Umrahmung. Schon seit langem hatten sich Schüler und Lehrer auf diesen Tag vorbereitet und in Zusammenarbeit mit dem Oberspielleiter des Döbelner Stadttheaters, Bruno Zieme, einige Szenen aus Lessings Werke „Nathan der Weise“ einstudiert.

(Inhalt gekürzt, Rechtschreibung beibehalten)

Vk. Romy Voigt
Presseaktiv der EOS „Lessing“

LVZ März 1981