08.06. "Siegfried" übertrifft alle Erwartungen

Wenn Kinderchor und Kindertheatergruppe gleichzeitig ein Projekt angehen, kann man gespannt sein.

Die Geschichte von Siegried und dem Schatz der Nibelungen gehört zu den wichtigsten Sagen des deutschen Mittelalters. Der Stoff ist uralt. Kann man damit heute noch die Generation TikTok begeistern? Judith Fulmer, die Chefin der Kindertheater-AG, und Almut Voigt, Leiterin des Kinderchors, konnten es.

Das Musiktheaterstück „Siegfried“ von Michael Assies erzählt das Heldenepos neu. So führen Gernot und Silberling, zwei abgehalfterte Ritter und verhinderte Minnesänger als Kommentatoren durch das Geschehen, bei dem die klassischen Motive der Sage teilweise modernisiert und verändert wurden. Siegfried zieht mit seinen leicht verbummelten Begleitern an den Hof nach Worms, um dort die schöne, aber leider etwas hysterische Kriemhilde zu erobern und muss, um diese heiraten zu können, ihrem Bruder, König Gunter, wiederum beistehen, die unvergleichliche Brunhilde, Königin von Island, zur Frau zu gewinnen. Diese heiratet nun allerdings nur den, der sie, die stärkste Frau der Welt, im Wettkampf besiegt. Siegfried dient sich also dem schwächlichen Gunter als Helfer an und die Ungeheuerlichkeiten nehmen ihren Lauf, bei denen u.a. ein Drache seinen Kopf verliert, ausgiebig in Blut gebadet und später auch geheiratet wird.

Einzelne Darsteller unserer Theater-Gruppe hervorzuheben, verbietet sich. Das, was man bei einer Aufführung einer Kindertheater-AG vermuten würde, dass es hier und da wackelt, suchte man vergebens. Alle Jungschauspieler waren textsicher und spielten mit so viel Esprit und Selbstbewusstsein, dass man ihnen ihre Rollen in jeder Hinsicht abnahm. Immer wieder wurde die Handlung durch Gesangseinlagen unterbrochen, die der Kinderchor intonierte. Darunter waren einprägsame Songs, wie das „Lied der Nibelungen“ oder das „Lied der Knechte“. Im Publikum sitzend, konnte man gar nicht anders als mitzuwippen. Wie schon beim Weihnachtskonzert zeigte sich, dass die Kooperation von Kinderchor und Theater-AG eine gute Idee ist, die zu außergewöhnlichen Ergebnissen führt. Geballte Kunst-Power am LGD.

Selbst den Details der Aufführung merkte man an, dass sie durchdacht waren und mit Fleiß und Liebe vorbereitet wurden. So zahlte sich ein Workshop aus, den die Theater-AG auf Schloss und Rittergut Ehrenberg absolvierte. Der Förderkreis Centro Arte Monte Onore e.V, 2000 vom italienischen Künstler Pier Giorgio Furlan gegründet, half den Schülerinnen und Schülern bei der Herstellung fantasievoller Masken, die der Inszenierung einen besonderen Reiz verliehen. Theater kann die unterschiedlichsten Künste zusammenführen und Zuschauer verzaubern. Wer das noch nicht wusste, konnte es bei der Premiere von „Siegfried“ im TiB des Döbelner Stadttheaters erfahren.

Schwimmen künstlerisch auf einer "Wellenlänge" - Theater-Chefin Judith Fulmer (re.) und Chorleiterin Almut Voigt (li.)

Eine kleine Anekdote zum Schluss: 1998 führte das LGD schon einmal eine Bearbeitung des „Nibelungenliedes“ auf. Unter dem Titel „Eine Reise ins Nibelungenlied – einmal hin und zurück bitte“ begeisterten damals die Schülerinnen und Schüler ihr Publikum. Drei dieser Darsteller saßen bei der Premiere der aktuellen Inszenierung im Publikum. Nunmehr selbst Eltern staunten sie über die schauspielerischen Fähigkeiten ihrer Kinder. Das Leben schreibt die schönsten Geschichten.

M. Höhme

"Siegfried" war ein Gemeinschaftsprojekt von Chor und Theater-AG.

Höhepunkte im Schuljahr (Auswahl):

  • Begegnungswoche Klasse 5
  • Goldenes (50) und Diamantenes (60) Abitur
  • Poetry Slam
  • Weihnachtskonzerte der Chöre und der Band
  • Winterlager für die Klassen 6
  • Schnupperstunden für die 4. Klassen
  • Hallenfußballturnier
  • Tag der offenen Tür
  • Wissenschaftsabend der 10. Klassen
  • Ballathon
  • Lauf mit Herz
  • Sommerkonzerte der Chöre und der Band
  • Theateraufführungen
  • Schüleraustausch mit Frankreich und der Tschechischen Republik
Neue Klasse 5 Ukraine-Hilfe Spendenkonto Kontakt Impressum Datenschutz Transparenzhinweis Sitemap