22.06. Jugend-Drachenbootcup

Gymnasiasten machen das Rennen

VON MANUELA ENGELMANN-BUNK

Nachwuchs-Paddler trotzen miesen Temperaturen und Regen

Wärmedecken wären eine gute Einnahmequelle gewesen, gestern an der Regattastrecke in Westewitz. So überhaupt gar keine Lust auf sommerliche Temperaturen schien Petrus beim 15. Jugend-Drachenbootcup zu haben. Bei 10 Grad und Regen fiel der Startschuss für die Auftaktveranstaltung zum Drachenbootwochende des ESV Lok Döbeln. 21 Schüler-Teams paddelten in drei Altersstufen um den Sieg. Den holten sich am Ende mit Victores (9./10. Klasse) und Slytherin (1./12. Klasse) zwei Teams des Lessing-Gymnasiums Döbeln und Spongeboot (8. Klasse) eines aus dem Harthaer Luther-Gymnasium.

Da war der Name Programm: "Victores" - aus dem Lateinischen "die Sieger" vom Lessing-Gymnasium paddelten bei den 9. und 10. Klassen aufs oberste Treppchen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein LGD-Team den Siegerpokal holen würde, war durchaus hoch. Schließlich hatte die Schule elf Teams von der achten bis zur zwölften Klasse am Start, die Harthaer Pennäler waren mit vier Mannschaften dabei. Dagegen nahmen sich die Oberschulen aus Döbeln, Hartha und Leisnig mit jeweils einem und zwei Teams schon fast als Underdogs aus.

Dass es in diesem Jahr mit 21 Teams halb so viele waren wie 2017, die die Paddel schwangen, lag daran, dass das Organisationsteam die Teilnehmerzahlen im Vorfeld eingeschränkt hatte. Unter anderem das sorgte gestern für einen trotz miesen Wetters sehr entspannten Rennablauf, der zudem ohne Zwischenfälle über die Bühne ging. Auch der Umstand, dass diesmal ausschließlich Punkterennen gefahren wurden (Punktvergabe je nach Platzierung), trug zur Entspannung bei. Denn auch wenn es mal richtig knapp beim Zieleinlauf wurde – tote Rennen und damit Wiederholungen gab es aufgrund des Rennsystems nicht.

Haus Slytherin (Harry Potter) vom LGD setzte sich bei den ältesten Schülern auf dem Wasser durch - mit List und Tücke? Nein, wohl eher mit Muskelkraft und Synchronität.

Die Stimmung auf der Hafenmeile war trotz der niedrigen Temperaturen nicht unterkühlt. Die meisten Schüler hatten ganz klar nicht mit einem derartigen Temperatureinsturz gerechnet und marschierten in Bikini, Shorts und T-Shirt auf. Doch spätestens im Boot wurde auch dem Letzten warm.

Sieger und Ergebnisse

Platzierungen Klasse 8:
1. Spongeboot (Luther-Gymnasium Hartha 8b), 2. Isensees Analphabeten (Lessing-Gymnasium 8b), 3. Pippi Langstrumpf (Luther Gymnasium 8a), 4. Zwillingszwerge (Luther Gymnasium 8c), 5. Hitchcock Blonde (LGD 8a), 6. Reisegruppe Elend (OS Hartha), 7. Die Landeier (LGD 8c).

Platzierungen Klasse 9/10:
1. Victores (LGD 10), 2. LGD Ultras (LGD 9a), 3. Die Kühnen Mathematiker (LGD 9d), 4. Peaches’s Partyboot (LGD 9c), 5. Schneewittchens Zwergenschar (LGD 9b), 6. Die Nichtschwimmer (OS Am Holländer 9a), 7. Berufs AG (OS Am Holländer 9c), Leisnig Lakers (Apian-OS Leisnig), New Kids (Apian-OS Leisnig 9b)

Platzierungen Klasse 11/12/BS:
1. Slytherin (LGD 11), 2. Hartha Five-O (Luther Gymnasium 10), 3. Gryffindor (LGD 11), 4. Ravenclaw (LGD 11), 5. Die Rotlichtlampen vom BSZ

Schönste Trommlerin: 1. Viktoria Ort (Peache’s Partyboot), 2. Lisa Porzig (Schneewittchens Zwergenschar), 3. Oliver Reißig (Berufe AG)
Bester Schlachtruf: 1. Rotlichtlampen vom BSZ, 2. Spongeboot, 3. New Kids
Schönstes Kostüm: 1. Victores (LGD 10), 2. Peaches Partyboot (LGD 9c), 3. Slytherin (LGD 1)

DAZ 23.06.18

Besuchen Sie auch unsere Fotostrecke.