19.10. "Spielend Russisch lernen"

Am 19. Oktober 2017 fand im Gymnasium Coswig eine der Regionalrunden des
Bundescups „Spielend Russisch lernen“, der in diesem Jahr zum 10. Mal durchgeführt wurde, statt. Sie war die letzte von insgesamt 18 Runden, die zwischen Ende August und Mitte Oktober in ganz Deutschland sowie in Österreich und der Schweiz ausgetragen wurden.

Für das Lessing-Gymnasium Döbeln waren Laura Wünscher und Emely Schwez (beide Klasse 10a), das Siegerteam der Schulrunde im Mai 2017, an den Start gegangen. Die Konkurrenz war stark. Nur eine der 13 Mannschaften, die in Coswig gegeneinander antraten, erhielt die Möglichkeit, am ersten Novemberwochenende am Finale des Sprachturniers im Europa-Park in Rust teilzunehmen. Laura und Emely haben Teamgeist gezeigt und mit großem Einsatz gekämpft. Auch wenn sie nicht nach Rust fahren können, haben sie doch in sprachlicher Hinsicht viel gewonnen.

Die Regionalrunde in Coswig gewannen Leonore Brumm und Hannah Grünewald vom Gymnasium Dresden-Plauen. Die beiden 16-Jährigen setzten sich mit Vokabelwissen und Nervenstärke gegen die anderen 12 Mannschaften durch. Dazu gratulieren wir ihnen herzlich!


Seit 2008 nahmen mehr als 50.000 Schülerinnen und Schüler in Deutschland, Österreich und der Schweiz am Sprachturnier teil. Im Jubiläumsjahr sind knapp 2.000 Teams aus 200 Schulen am Start. „Durch seine einzigartige Konzeption bietet der Wettbewerb jungen Menschen die Möglichkeit, einen spielerischen Zugang zum Russischen zu gewinnen, das gemeinhin als schwer zu erlernen gilt“, erklärt Vorstandschef des Deutsch-Russischen Forums Matthias Platzeck. „So bauen wir Brücken zwischen den Nationen.“ GAZPROM Germania fördert bereits zum zehnten Mal den Bundescup “Spielend Russisch lernen” als Hauptsponsor.

Monika Brosch