1971 - 2021

Ehemalige Pennäler feiern Abi-Jubiläum

Das erste Oktoberwochenende 2021 stand ganz im Zeichen der Erinnerung. 79 Goldene Abiturienten hatten sich für das Treffen in Döbeln angemeldet.

Bereits am Freitagabend staunten die Ehemaligen, wie sehr sich die „alte Penne“ verändert hatte. Unser Begrüßungsabend stand unter dem Motto „Lernen im Homeschooling - ein Erfahrungsbericht“. Der Unterricht des Gymnasiums wird heute von interaktiven Tafeln, Tablets und webgestütztem Lernen geprägt. Fachleiter Tommy Greim stellten ausgewählte Beispiele vor, wie Schule im Zeitalter der Digitalisierung aussehen kann. Dabei fokussierte Herr Greim besonders den Deutschunterricht und ging auf Chancen und Gefahren ein, die mit einer zunehmenden Digitalisierung der Schule einhergehen. Der Vorsitzende des Traditions- und Fördervereins, Herr Reinhard Zerge, würdigte die Pionierarbeit, die das Lessing-Gymnasium seit Jahren auf diesem Feld leistet.

Goldene Abiturienten (1971-2021)


Nach dem Schulabend stand der Samstag dann ganz im Zeichen der Festveranstaltung zum Goldenen Abitur. Gemeinsam gedachten ca. 100 Ehemalige 10.00 Uhr an den Denkmalen vor dem Hauptportal jenen Schülern und Lehrern, die Opfer von Krieg, Unrecht und Willkür wurden. Erhard Pranke hielt eine kurze Ansprache, erinnerte an die Verantwortung des Einzelnen für das Wohl der Gemeinschaft. Danach trafen sich die Mitglieder des Vereins zu ihrer Mitgliederversammlung und die Goldenen und Diamantenen Abiturienten begaben sich auf eine ausführliche Schulführung. Vieles hat sich in den letzten Jahren an der Schule verändert. Sechs Lehrer des Gymnasiums nahmen sich Zeit für unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler und mussten viele Fragen beantworten.


Am Nachmittag trafen sich die Jahrgänge 1961 und 1971 in der Aula. Frau Katrin Niekrawietz, Fachleiterin für Gesellschaftswissenschaften und Vorstandsmitglied, moderierte die Festveranstaltung und Schulleiter Michael Höhme erinnerte in der Festrede an das Abiturjahr 1971 im Allgemeinen und an Erlebnisse am Lessing-Gymnasium im Besonderen. Mit einem Augenzwinkern zitierte er aus den alten Klassenbüchern, die Anwesenden schmunzelten über die Geschichten aus dem Schulalltag und über die lobenden und tadelnden Worte, die die Lehrer in der Rubrik „Bemerkungen“ des Klassenbuchs niedergeschrieben hatten.

Nach der Verleihung der Urkunden zum Goldenen und Diamantenen Abitur kamen ausgewählte Absolventen der Schule zu Wort. Die vorbereiteten Redebeiträge der Ehemaligen waren kurzweilig, interessant, amüsant, aber sie regten auch zum Nachdenken an.

Den Abschluss des Tages bildete dann ein gemütliches Beisammensein der Jubiläumsjahrgänge. Unsere Goldenen Abiturienten trafen sich in der „Weißen Taube“ und die Diamantenen Abiturienten im Restaurant „Bürgergarten“. Hier gab es noch viel zu erzählen und erst spät am Abend fand ein gelungenes Ehemaligentreffen sein Ende.

MH